Banner Stifte

Klassenmusizieren an der Mönchsbergschule St. Leon

Im Schuljahr 2005/06 startete an der Mönchsbergschule St. Leon-Rot in Zusammenarbeit mit der Musikschule Südliche Bergstraße ein ganz besonderes Musikprojekt: das gemeinsame Erlernen eines Musikinstruments im Klassenverband. Das Projekt war damals in Baden-Württemberg für sieben und achtjährige Schüler einmalig. Die Umsetzung des Projekts ‚Klassenmusizieren’ war anfangs für die Musiklehrer der Musikschule Südliche Bergstraße zunächst keine leichte Aufgabe. Es kostete außerordentlich viel Mühe, die unterschiedlichen Talente und die verschiedenen Lerntempi in der großen Gruppe zu koordinieren und die Streicherklasse zu einen funktionierenden Orchester zu formen. Die Musiklehrer haben ihre Konzepte stets weiterentwickelt, so dass wir stolz berichten können, dass wir an der Mönchsbergschule ein großartiges Orchester haben. Heute lernen an der Mönchsbergschule ca. 130 Kinder durch diese Kooperation ein Musikinstrument. Die Kinder haben ab der 2. Klasse im Rahmen eines Zusatzunterrichts im Fach Musik die Möglichkeit, ein Instrument während ihrer Grundschulzeit zu erlernen. Sie können zwischen Violine, Bratsche, Cello, Kontrabass oder Gitarre wählen. Das gemeinsame Erleben von Musik und die Erfahrung des harmonischen Zusammenspiels wirken sich auf das Verhalten, das Selbstwertgefühl, die Konzentration und die Lernfähigkeit der Kinder positiv aus. Durch dieses Projekt konnte der unschätzbare Wert von Musik und Kultur verstärkt in den Unterricht einbezogen werden. Höhepunkte im Schuljahr sind das Weihnachts- und Sommerkonzert der Musikschule gemeinsam mit allen Kindern

„Musizieren - Bewegen - Sprechen“ - Ein neues Programm der Musikschule Südliche Bergstraße an der Mönchsbergschule

Am 8. November 2012 startete in Kooperation mit der Musikschule Südliche Bergstraße das neu entwickelte Unterrichtsangebot „Musizieren - Bewegen - Sprechen“. Dieses Konzept wurde von der Musikschule speziell für Erstklässler entwickelt und auf ihr Können und ihre Bedürfnisse abgestimmt. Durch dieses Angebot werden die Kinder intensiv durch einen Unterricht gefördert, in dem eine Verbindung von Musik, Bewegung und Sprache im Vordergrund steht. Nachdem Herr Strangmann, der Leiter der Musikschule Südliche Bergstraße, bereits am Ende des letzten Schuljahres mit der stellvertretenden Schulleitung, Frau Elfner, und den Musiklehrerinnen einige Gespräche führte und das Kollegium von diesem neuen musikalischen Konzept überzeugen konnte, wurden in diesem Schuljahr die Eltern am Erstklasselternabend darüber informiert. 19 Eltern haben sich für dieses zusätzliche Angebot, das von nun an jeden Donnerstag in der 6. Stunde an der Mönchsbergschule stattfindet, begeistern können und ihre Kinder für ein Schuljahr angemeldet. Angeboten wird MBS (Musizieren - Bewegen - Sprechen) in einem Lehrertandem. Frau Jakob, eine Lehrerin der Musikschule, die manchen Kindern schon aus der Kindergartenzeit bekannt ist und Frau Schuhmacher, eine Lehrerin der Mönchsbergschule, unterrichten die Kinder gemeinsam in dieser Stunde. Mit viel Bewegungs- und Singspielen, rhythmischen Übungen und Experimentiermöglichkeiten mit Tönen und Klängen, können die Kinder an die musikalische Früherziehung anknüpfen und Erfahrungen mit Musikinstrumenten anbahnen. Dieses Programm soll Vertrautes aus dem Kindergarten fortführen und gleichzeitig die Kinder auf das Klassenmusizieren, das ab der 2. Klasse stattfindet, vorbereiten.

Zudem fördert dieses musikalische Angebot nicht nur rein musikalische Fähigkeiten, sondern es spricht viele verschiedene Lern- und Entwicklungsebenen an, wie beispielsweise die motorische, emotionale und vor allem soziale Ebene sowie die kognitive Ebene.

Bildergalerie