Banner Hand

Lockerung der Maskenpflicht ab Montag 18.10.2021 !!!

Liebe Eltern,

ab dem kommenden Montag 18.10.2021 wird eine neue Corona-Verordnung Schule gelten. Die wesentlichste Änderung dürfte Ihnen bereits bekannt sein: Unter bestimmten Voraussetzungen entfällt die Maskenpflicht nun im Klassenzimmer bzw. Betreuungsraum. 
Die Grundschule erhält eine Sonderstellung. Das Tragen einer Maske im Unterricht entfällt für die Grundschüler im Klassenzimmer. 

Für Lehrkräfte und andere am Unterricht mitwirkende Personen gilt:

Die Maskenpflicht besteht für Lehrkräfte und weitere am Unterricht mitwirkende Personen nicht, solange sie den Mindestabstand von 1,5 Metern einhalten.

Welche Ereignisse führen dazu, dass die beschriebenen Erleichterungen wieder entfallen müssen?

Folgende Ereignisse führen dazu, dass die Maskenpflicht auch wieder im Unterrichts- oder Betreuungsraum gilt:
-  Eintritt der sog. „Alarmstufe“ 
Würde das Infektionsgeschehen so ansteigen, dass die sog. „Alarmstufe“ ausgerufen wird, gilt die Maskenpflicht auch wieder generell im Klassenzimmer- und Betreuungsraum.
- Auftreten einer Infektion in der Klasse oder Betreuungsgruppe
Tritt eine Infektion mit dem Coronavirus in der Klasse, Lern- oder Betreuungsgruppe auf, gilt für die Mitschülerinnen und Mitschüler sowie die Lehrkräfte dieser Klasse oder Gruppe eine Maskenpflicht im Klassen- oder Betreuungsraum für die Dauer von fünf Schultagen (analog zur täglichen Testung).

Bitte beachten Sie, dass die Maskenpflicht außerhalb der Unterrichts- und Betreuungsräume unverändert bleibt.

Selbstverständlich dürfen auf freiwilliger Basis auch weiterhin Masken in den Klassenzimmern und Betreuungsräumen getragen werden.

Singen im Unterricht

Für das Singen im Unterricht gibt es künftig zwei Möglichkeiten:

- ohne Maske, aber mit einem Mindestabstand von zwei Metern (wie bisher),

- mit Maske, wenn der Mindestabstand von zwei Metern nicht eingehalten werden kann. Auch dann sollte der Abstand jedoch so groß sein, wie die räumlichen Verhältnisse es zulassen.



Die Mönchsberggrundschule in St. Leon- Rot

Die Mönchsbergschule ist mit 286 SchülerInnen eine dreizügige Grundschule im Ortsteil St. Leon, der Gemeinde St. Leon -Rot.

Unser Leitbild lautet: „Wir begleiten jedes Kind individuell auf seinem Lernweg. Wir fördern es nach seinen Begabungen und stärken es für die Zukunft.“ Dies beinhaltet eine besondere Lernförderung, eine soziale Förderung in der Erziehung und die entsprechende Unterrichtsorganisation.

Unser Schulalltag ist nach den Bedürfnissen der Kinder rhythmisiert. Wechsel von Spannungs- und Entspannungsphasen sind während des Schulvormittags durchgängiges Prinzip. Intensive Fördermaßnahmen in Deutsch und Mathematik stärken die schwächeren Schülerinnen und Schüler. Durch den Leseinsel- und LIMA-Standort an unserer Schule fördern wir auch Kinder von den umliegenden Schulen mit besonderen Förderkonzepten im Schreiben und Lesen.

An zwei Vormittagen kommen die Musiklehrer/innen der Musikschule südliche Bergstraße an die Mönchsbergschule Die Kinder haben ab der 2. Klasse im Rahmen eines Zusatzunterrichts im Fach Musik, die Möglichkeit ein Instrument während ihrer Grundschulzeit zu erlernen. Sie können zwischen Streichinstrumenten oder Gitarre wählen.

Unsere Unterrichtszeiten können von Montag bis Freitag von 7.45 Uhr- 14.00 Uhr gehen. Wir sind von 8.35 Uhr- 12.20 Uhr verlässliche Grundschule. Ein Betreuungsangebot steht zusätzlich für Kinder von berufstätigen Eltern in der Einrichtung Kernzeit und im Hort zur Verfügung. Diese Betreuungsangebote liegen sehr nahe an unserer Schule und sind kostenpflichtig.

An den Nachmittagen bieten wir eine Vielzahl unterschiedlicher Arbeitsgemeinschaften aus den Bereichen Musik, Sport, Kultur und Kunst an, die von außerschulischen Kooperationspartnern oder Kolleg/innen der Schule abgedeckt werden.



 





Sie haben Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns direkt.

T +49 6227/8656-0